Maria Magdalena Vereinigung e.V.

Schreiben Sie gerne einen Eintrag im Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
LebensGut-Verlag, Grit Scholz 06729 Elsteraue schrieb am Dezember 13, 2017 um 2:50 pm:
Liebe Magdalena,
die Themen Weiblichkeit, den eigenen Körper lieben und ganz bewohnen, sowie das Weibliche Prinzip in jedem Menschen und der Welt - sind seit 2 Jahrzehnten meine Sinnstifter, weshalb mich die Konferenz riesig gefreut hat…
Als ich vor Jahren „Das Maria Magdalena Evangelium und Vermächtnis“ von Kathleen McGowan las, fühlte ich eine starke Verbindung zu etwas, was ganz und gar zu mir gehört, was ich aber teilweise verdrängt hatte.
Auch wenn das nur ein Roman war, war es für mich der Kontakt mit dem, was ich für mich als die „Maria Magdalena Essenz“ bezeichnen würde. Etwas in mir durfte sich öffnen und in tiefer Stimmigkeit ganz da sein und sich mehr und mehr ausbreiten.
Ich habe viele Beiträge angehört und mich berühren lassen und bin immer wieder fasziniert,wie vielfältig die einzelnen Facetten sind - als ob ein riesiger Fächer aufgeht, der immer neue Zusammenhänge sichtbar macht. Denn wir Menschen sind so einzigartig und unterschiedlich - wodurch jedes Detail des Lebens in Milliarden Farben schimmert - weil es unzählige wahre Wahrheiten gibt, die das Leben so bunt und spannend machen.
Wir müssten lediglich die Idee loslassen, die uns von Kindesbeinen anerzogen wurde - das es nur EINE Wahrheit gibt.
Denn das ist der Grund, für das Denken in FALSCH und RICHTIG, für unbedingt RECHTHABEN wollen und für sämtliche Machtkämpfe, Kriege und Streitereien.
Denn weil es nur EINE Wahrheit geben durfte - fühlte sich die gesamte Menschheit - außer dem EINEN, nicht gehört, gesehen und verstanden… Viele passten sich an, weil sie mit dem RICHTIGEN schwimmen wollten und an sich selber zweifelten und vergaßen dabei ihre eigene Wahrheit.
Andere kämpften, andere versteckten sich und viele stellten sich dumm.
Das alles kann aufhören, wenn wir beginnen, uns gegenseitig zuzuhören, ohne die Wahrheit und Meinung eines anderen, als Angriff auf unsere eigene Wahrnehmung zu empfinden. Denn wenn ein Mensch an sich selbst zweifelt und an seiner Wahrnehmung,
dann löst das große Schmerzen aus. Und in diesem Schmerz reagiert der Mensch oft zerstörerisch, weil er sich selbst zerstört sieht.
Gäbe es die Wertschätzung, dass jede Wahrheit und jede Facette und jede Meinung - einfach eine der Miliarden Farben des Lebens ist, die das Leben so reich und bunt und lebendig machen - würde Neugier, Dankbarkeit, Wertschätzung und Begeisterung
an die Stelle von Angst treten können. Dann wäre da Raum für Liebe.
Diese Konferenz sehe ich als ganz großes Geschenk von Menschen für Menschen - auf genau diesem Weg - Raum für Liebe!
Mögen sich viele davon berühren lassen.
Es freut mein Herz, dass dieser Schatz für alle zugänglich ist!
mit herzlichen Grüßen
Grit Scholz
... Diese Metabox ein-/ausblenden.